Blog

Native App vs. Web App vs. Mobile Seite – Vor- und Nachteile der mobilen Angebote

Veröffentlicht von:

Native App vs. Web App vs. Mobile Seite – Vor- und Nachteile der mobilen Angebote
Früher reichte eine iPhone App, um die relevante Zielgruppe mobile zu erreichen. Heute brauchen Unternehmen, die umfassend die Zielgruppe der Smartphone User erreichen wollen wenigstens zwei Apps, eine iOS App und eine Android App. Daher taucht oft die Frage auf, ob Web-Apps oder Mobile Seiten eine Alternative sein können. Generell kann man sagen, dass dies auch vom Anwendungs-Fall der App abhängt. Auch wird gerne auf die Möglichkeit von HTML5 verwiesen, doch bei näherem betrachten stellt man fest, dass HTML 5 frühestens in 4-6 Jahren eine ernsthafte Alternative darstellt. Erst 2020 wird erwartet, dass HTML 5 Webseiten auf unterschiedlichen Browsern nahezu identisch aussehen und funktionieren werden. Will man auf die originären Funktionen des Smartphones zurückgreifen wie Adressbuch, Kamera, GPS, Push Nachrichten, Offline Betrieb, Hintergrund-Operationen kommt man gar nicht umhin, eine native App zu erstellen. Und generell kann man sagen, dass die User Experience und das User Engagement bei nativen Apps nahtloser und schneller als bei allen anderen Varianten ist. Im folgenden einen Überblick über die wesentlichen Vor- und Nachteile. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Entscheidung, welches Budget zur Verfügung steht, welche Zielgruppen Sie ansprechen und welche Use-Cases mit welchem mobilen USP Sie verfolgen. Den größtmöglichen Nenner wird Ihnen unserer Meinung nach in den nächsten 3-4 Jahren die Native App bieten.  
NATIVE APP WEB APP MOBILE SITE
+ keine Online Verbindung notwendig (auch offline verfügbar) + kein Download nötig + Sichtbarkeit in Suchmaschinen
+ zentrale Verbreitung über App Stores (hohe Reichweite) + mit allen Betriebssystemen weitestgehend kompatibel + mit mehreren Betriebssystemen kompatibel
+ Schnellste Ladezeiten + Unabhängigkeit vom App Store Betreiber + kein Revenue Share notwendig ggü. App-Store
+ gute Entwicklungsumgebungen + gute Entwicklungsumgebung - sehr Langsam – immer langsamer als Native + kein Offline Modus möglich
+ optimalste Ausnutzung der Smartphone Hardware (Kamera, Sensoren, Sprache, GPS etc) - keine tiefe Integration in das Smartphone (bspw. Hardware Features) - kein hochladen von Bildern
+ hochwertigste Wahrnehmung beim Nutzer - dauerhafte Online Verbindung notwendig - keine Möglichkeit von Pushnachrichten
+ Icon Präsenz auf Smartphone Screen - keine Möglichkeit von In-App Käufen - keine Nutzung der Smartphone Hardware
+ konsistente Darstellung - keine Reichweite durch App Store - inkonsistente Darstellung
+ Marketing, Payment, und Reichweite durch App Store - kein Marketing & Payment - praktisch keine Reichweite durch App Store & Icon Präsenz
- spezielle Entwicklung für iOS, Android, etc.   - Kein Marketing & Payment


Stefan Heinz

über den Autor

Stefan Heinz

Discussion

  1. Ruth | Shopgate  Februar 21, 2014

    Ist nicht die Kombination von mobil optimierter Webseite und native App die erfolgsversprechendste Variante für einen Onlinehändler, denn so wird der User auf allen möglichen Kanälen, online und offline, angesprochen und eine höchstmögliche Nutzerfreundlichkeit sowie schnelle Ladezeiten garantiert.

    (reply)

Add a Comment